Diese Webseite ist für moderne Browser optimiert.
Bitte besuche sie mit einem anderen Browser.
FM1 toxic.fm Tagblatt KS Kaderschulen Schützengarten
1 Nacht

19. Honky Tonk Festival St.Gallen –
Samstag, 29. April 2017

Die 19. Ausgabe des Honky Tonk Festival St.Gallen findet am Samstag, den 29. April 2017 statt. An diesem Wochenendtag vereinen sich über 25 Lokale in der Stadt St.Gallen zu einem grossen Musikfestival.
Über Ticketcorner sind ab sofort Tickets erhältlich.

Die Planung für das Honky Tonk Festival St.Gallen beginnt meistens schon etwa ein halbes Jahr vor dem eigentlichen Event. Drei neue Lokale stossen zu der Honky Tonk Familie dazu: Das L’Ultimo Bacio an der Poststrasse, die Brasserie Walhalla am Bahnhofplatz sowie das Gentile an der Vadianstrasse - Herzlich Willkommen!

Auch die musikalische Programmierung beginnt schon einige Monate vor dem Festival. Nach intensiver Suche nach passenden Künstlern, können heute auch schon die ersten Bands aus einer grossen Palette an Musikrichtungen angekündigt werden.

So zum Beispiel die beiden Schweizer Mundart Rapper Nemo und Manillio, die das Kugl mit ihren lyrischen Ergüssen beehren und einheizen werden. Beide Künstler werden zur Zeit auf allen Schweizer Radiostationen rauf und runter gespielt und wissen, wie man ein Publikum für sich gewinnt. In der Grabenhalle wird eine der zur Zeit wohl kreativsten Bands der Gypsy- und Balkanszene zu sehen sein: Das Gypsy Sound System Orkestra aus Genf. Wie ein Tornado wirbeln sie über den ganzen Erdball und werden bestimmt eine unvergessliche Nacht bescheren. Tanzbar und elektronisch hingegen dürfte es im Oya Klub mit dem Berner Synthpop-Duo FIJI und dem St.Galler Live-Elektro-Duo von Törs werden. Für Fans der grünen Insel lohnt sich ein Abstecher ins Irish Pub Brühltor und den Spitalkeller. Die Folk Rocker des ortsansässigen Saint City Orchestra sowie die Irish Folker von A little Green lassen dort typisch irische Pubstimmung aufleben und regen zum Mitsingen an. Für Hüftschwünge à la Elvis Presley und Johnny Cash Coolness sorgen die Rockabilly-Kapellen von Johnny Trouble im Rock Story, Royal Flush im Restaurant Marktplatz sowie auch die Rob Ryan Road Show im Stars and Stripes. Dem Blues- und Soulliebhaber ist wärmstens ein Besuch im Splügeneck zu empfehlen. Dort wird sich die Larry Woodley Band rund um den namensgebenden und in der Szene berühmten Sänger, Gitarrist und Pianist in die Bluesherzen des Publikums spielen. Wer auf dreckigen Rock’n’Roll steht, ist im Flon an der richtigen Adresse. Dort werden die drei Solothurner Jungs von Basement Saints die Wände zum zittern bringen und vorab von der St.Galler Rockkombo Sidestream Philosophy supportet. Wer dann doch lieber etwas ruhigeren Singer- Songwriter Klängen lauscht, wird im The Room vom Zürcher Duo Silent Neighbor bedient.

Natürlich könnte man noch mehr Bands aufzählen, aber selber entdecken macht doch immer am meisten Freude!

Wir freuen uns bereits jetzt auf eine unvergessliche Nacht am Honky Tonk Festival St.Gallen!

Euer Honky Tonk Team

FESTIVALTICKET

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 20 Franken und an den Abendkassen 25 Franken.

Online gibt es die Tickets bereits unter www.ticketcorner.ch (zzgl. Vorkaufsgebühr) sowie an allen Ticketcorner-Vorverkaufsstellen in der Schweiz oder unter der Tickethotline 0900 800 800 / Fr. 1.19/Min. (zzgl. Vorkaufsgebühr).

Die Tickets sind am Samstag, 29. April 2017 ausserdem zum Vorverkaufspreis von 20 Franken ab 12 Uhr bis 19 Uhr beim Honky Tonk Vorverkaufstand vor dem Optiker Ryser oder ab 19 Uhr in allen beteiligten Lokalen für den normalen Preis von 25 Franken erhältlich.

Am Festivalabend ist die Benützung OTV Zone 210 und 211 in der 2. Klasse (L), (TK), (V) mit dem Honky Tonk-Eintrittsbändel zwischen 18.00 und 01.00 Uhr gratis (Nachtzuschlag ist nicht inbegriffen).

Besitzer einer KulturLegi Karte profitieren von 30% auf Tickets an der Abendkasse. Dieser Rabatt ist nicht gültig im Vorverkauf und ist nur am Samstag, 29. April 2017 beim Verkaufsstand vor dem Optiker Ryser erhältlich.

ÖFFNUNGSZEITEN

Türöffnung 19 Uhr, Konzerte ab 20 Uhr, jeweils zur vollen Stunde bis 01 Uhr.
Ausnahmen: Kugl, Flon, Talhof, Grabenhalle. Türöffnung 20 Uhr, Konzerte ab 21 Uhr.

AFTERPARTYS

Kugl, Time Out, Øya: Afterparties mit verschiedenen DJs bis in die frühen Morgenstunden. Ausserdem erhält man mit dem Festivalbändel vom Honky Tonk im Ivy Club eine Reduktion auf den Eintritt von 5 Franken.

JUGENDSCHUTZ UND PRÄVENTION

Der Jugendschutz wird am Honky Tonk Festival gross geschrieben. Poinzz ist für all jene, die genuss- und massvoll feiern möchten. Es sind verschiedene Poinzz Teams in den Lokalen der Stadt unterwegs. Wer mitmachen will, macht den Poinzz Test!

NEWSLETTER

Willst Du informiert bleiben? Trage Dich hier für den Newsletter ein.

INFOFON

Für Fragen rund um das Honky Tonk Festival per Telefon 071 223 41 01 oder per Mail kontakt@honky-tonk.ch

SOCIAL MEDIA

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite.

VERANSTALTER UND HERAUSGEBER

Incognito Productions AG, Heiligkreuzstrasse 9, 9008 St.Gallen in Kooperation mit der Blues Agency GmbH, Leipzig

HERZLICHEN DANK!

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, das Honky Tonk Festival zu ermöglichen: Brauerei Schützengarten AG (Roger Tanner, Elias Räbsamen), FM1/toxic.fm (Peter Weder, Thomas Pfister), St.Galler Tagblatt (Claudia Bartolini), Gewerbepolizei St.Gallen (Mirjam Heggli), Raiffeisenbank St.Gallen (Dieter Leopold), Taxi Sprenger AG (Margrit und Hans-Peter Feiss), Verkehrsbetriebe der Stadt St.Gallen (Ralf Eigenmann), Papeterie zum Schiff (Regula Weigelt), allen Partnerlokalen sowie allen Helfern vom Honky Tonk Festival.

Bands
Just Two
Pop and Rock Covers
Gentile
Lou Ees
Soul Dream Pop
Jugendbeiz Talhof
Reggie’s Doo
Soul, Funk
Picante
Rob Ryan Road Show
Roadhouse, Rockabilly und Americana
Stars and Stripes
Silent Neighbor
Singer-/ Songwriter, Pop, Rock
The Room
Soulessence
Blues, Soul, Swing
Blumenmarkt
Törs
Live Elektro
Oya Bar & Kafé
Valeria Eva und Banda Zoà
Brazil Music, Samba, Bossa Nova
Restaurant Metzgertor
Bands

A little Green

Irish Folk

Spitalkeller
Spitalgasse 10

20.00 Uhr



Unzählige Instrumente, vier Freunde, ein Herz. Was diese Musiker auf die Bühne zaubern, ist an Stimmung und Spielfreude kaum zu überbieten. Im Repertoire befinden sich vielseitig arrangierte Irish Tunes, süditalienische Canzoni und bretonische Chansons. Alles mit einem Charme präsentiert, dass man nicht genug bekommen kann. Mitreissende, tanzbare Musik, die unter die Haut geht und einen spüren lässt, was das Leben alles zu bieten hat.

Web

Andy Egert Blues Band

Blues

Brasserie Walhalla
Bahnhofplatz

20.00 Uhr



Die Andy Egert Blues Band, eine feste Grösse in der Schweizer Blues-Szene, ist ein Garant für Blues im Stil von Eric Clapton, Alvin Lee, Peter Green, Johnny Winter, Freddie King sowie für Akustik-Blues à la Robert Johnson. All dies vermischt Andy Egert mit seinem ganz persönlichen und tiefen Gefühl für den Blues. Die Band aus der Südostschweiz ist mittlerweile seit gut 16 Jahren im Geschäft. Stetige Livepräsenz in der Schweiz und Tourneen durch Holland, Österreich, Polen, Litauen, Italien und Deutschland haben den ehemaligen Strassenmusiker auch auf der internationalen Bühne bekannt gemacht.

Web

Musik

Baracoa Allstar

Salsa, Bachata, Latin

El Miguel
Haldenstrasse 1

20.00 Uhr



Die Baracoa Allstar ist eine Band die kubanische Musik spielt. Den Son Cubano, der seine Wurzeln im Oriente Kubas in Baracoa hat, interpretieren sie mit ihrem traditionellen und eigenen modernen Style. Mit der Musik vom Buena Vista Social Club bis zur modernen Salsa und romantischen Bachatas ist für jeden Latin-Musik Liebhaber etwas dabei.

Basement Saints

Rock’n’Roll

Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42

22.00 Uhr



Wer die Gruppe Basement Saints nicht kennt, ist selbst schuld und verpasst etwas. Der Sound, wie sie ihn selbst beschreiben: „Rock’n’Roll for the Free Soul“. In der Musik hört man sie heraus, die Seele. Tiefgründige Songs, wie “Brother” oder “Rainbow Nation”, packen den Zuhörer. Die dreiköpfige Band kommt aus dem Schweizerischen Kanton Solothurn und existiert seit August 2013. Wenn man sie spielen hört, fällt gar nicht auf, dass sie ohne Bassist spielen. Ihrem Rock’n’Roll schadet das keineswegs, denn sie reissen das Publikum trotzdem mit und kein Fuss steht mehr still.

Web

Musik

Delirious Mob Crew

Indietronic

Grabenhalle
Unterer Graben

21.00 Uhr



Die junge Band Delirious Mob Crew schickt sich an die Musikwelt zu erobern. Einordnen in ein bestimmtes Genre will sich die Band eigentlich nicht, das schwankt von Song zu Song. Sie machen Gitarren und Synthesizer Musik. Erfolge bis jetzt?! Gewinner OpenAir Lumnezia Startrampe, Zweiter Kammgarnstars, Zweiter beim BandXOst 2015. Vorhaben?! Bis in alle Ewigkeit Musik machen, die der Band selbst und bestenfalls auch noch anderen Menschen gefällt.

Web

Musik

Desperado

Rock, Pop, Covers

Torpedo Bar
Katharinengasse 22

20.00 Uhr



Das Erfolgsrezept der Partyband Desperado aus der Rhein-Main Metropole Frankfurt ist bestechend einfach. Sie mischen die Hits der 70er, 80er und 90er Jahren mit den Hits der heutigen Superstars. Bob Marley trifft auf Avicii, Johnny Cash auf Kings of Leon und Michael Jackson auf Bruno Mars. Heraus kommt dabei ein hochprozentiger, unwiderstehlicher Partycocktail.

Web

Musik

FIJI

Synthpop, Elektro

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27

22.00 Uhr



Musik berührt oder bewegt. Steht FIJI auf dem Cover, so ist beides zugleich der Fall. Mit Schlagkraft und Sexappeal vermitteln Simone de Lorenzi und Simon Schüttel das lang anhaltende Gefühl einer verschwitzten Nacht des Fremdgehens und drängen als solches bis tief ins Gewissen. Eine rhythmische Sünde, zu der ganz Europa tanzt – Schweizer, Franzosen, Deutsche, Österreicher, Italiener und Belgier, sie alle mögen es heiss. So rockte FIJI zusammen mit Madness und Santigold das Jazzfestival in Montreux, spielte als Support von Vive la Fête, Goldfrapp, Ebony Bones und Kosheen und rüttelte die Fassaden der Discohallen Münchens, Mailands und Wiens durch.

Web

Musik

Aftershowparty mit DJ Filip Berger

Deep House

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27

00.00 Uhr



Filip Berger steht für feinen Elektro, der auf dem Trommelfell zergeht – serviert direkt vom Plattenteller: beruhigend. einhüllend. mitwippend. wegtragend.

Gion Stump & The Lighthouse Project

Pop

Einstein Bar
Berneggstrasse 2

20.00 Uhr



Unheilvolle Orte. Dunkle Machenschaften. Menschen am Rande der Gesellschaft. So abgründig die Kulisse des neuen Albums von Gion Stump & The Lighthouse Project auch anmuten mag – den 5 jungen Musikern aus St.Gallen gelingt es doch immer wieder, ihren Hang zur larmoyant-düsteren Stimmungskunst zum Positiven hin zu verklären. Ein melancholisch-nachdenklicher Grundtenor ist zwar sämtlichen Liedern und Texten von Beginn an eingeschrieben, trotzdem sind die experimentellen Pop-Songs mit ihren eingängigen und teils verspielten Melodien, ihrer treibenden Rhythmik und der einen oder anderen Portion Ironie letztlich keineswegs bloss etwas für sentimentale Gemüter.

Web

Musik

Gypsy Sound System Orkestra

Gypsy, Balkan Brass, Swing

Grabenhalle
Unterer Graben

22.00 Uhr



Das Gypsy Sound System Orkestra sind die Meister der Fusion: Balkan Brass, Tarantella, Bhangra, Flamenco, Cumbia, Electro, Drum'n'Bass oder Breakbeats sind die Zutaten für diesen feurigen Musikeintopf. Was diese Musikstile angeht, ist die Genfer Band wohl im Moment eine der kreativsten dieser Szene. Wie ein Tornado wirbelt das Gypsy Sound System Orkestra damit über den ganzen Erdball und wird euch eine unvergessliche Nach bescheren.

Web

Musik

Johnny Trouble

Rockabilly und Country

Rockstory
Augustinergasse 26

20.00 Uhr



Sie sind die Botschafter von vorgestern, die auf der Konzertbühne die 50er Jahre wieder auferstehen lassen. Mit Gitarren und Kontrabass spielen sie den Beat jener Jahre, in denen sich Rock’n’Roll und Country Musik noch weit voneinander entfernt hatten. Im Repertoire hat die Band viele Songs, die aus der Feder von Johnny Cash stammen. Dazwischen gibt es aber auch Stücke von anderen Interpreten und eine grosse Anzahl eigener Songs. Kurz: Ein paar Coversongs, ein paar eigene Songs, ein dutzend Cash-Songs und das ganze vereint in einer richtigen 50er Jahre Show.

Web

Musik

iMoreez

Acoustic Covers

In and Out Coffee Restaurant
Neugasse 46

20.00 Uhr



iMoreez – ist eine Band der besonderen Art. Sie besteht aus zwei begnadeten Musikern. Urs Eberle spielt akustische Gitarre, Rene Pulfer schlägt den Rhythmus auf dem Cajon und beide singen – einmal im Duett, dann wieder als Solisten. Der Sound, den die beiden mit einem Minimum Instrumenten aber einem Maximum an Stimmen erzeugen, verdient das Prädiktat: Einzigartig!

Web

Musik

Just Two

Bluesrock, Soul, Funk

Gentile
Vadianstrasse 14

22.00 Uhr



Just Two begnügen sich bei weitem nicht mit der oberflächlichen Imitation von bekannten Songs. Durch Kreativität und musikalischem Können gelingt es den beiden Profimusikern, ihrer reichhaltigen Palette an Coverversionen die von Anastasia über Sting, Randy Crawford und Toni Braxton von Texas bis Bananarama reicht, einen kompakten und unverkennbaren Sound zu verleihen.

Web

Musik

Larry Woodley Band

Blues

Splügeneck
St. Georgenstrasse 4

20.00 Uhr



Als Sänger, Gitarrist und Pianist erlangte Larry Woodley grosse Anerkennung als erstklassiger Musiker und Unterhaltungskünstler. Seit vielen Jahren begeistert er weltweit sein Publikum und zieht es in seinen Bann. Larry's Wurzeln liegen in seinen bescheidenen Anfängen als Strassenmusiker in den Unterführungen von Boston, Massachusetts. In der Zwischenzeit kann er mit Stolz auf verschiedene, grosse Musikfestivals und Kulturauftritte überall in Europa und Grossbritannien zurückblicken. Seine Verdienstliste ist gross. Sie umfasst Zusammenarbeit sowie Live-Auftritte mit Weltgrössen wie Eddie Harris, Randy Crawford, Luther Allison und Tom Jones. Nicht verpassen!

Web

Musik

Lou Ees

Soul Dream Pop

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1

22.30 Uhr



“Only time can bring the end and only time can make you begin”, singt Lou Ees während ihre E-Gitarre in ein einsames Meer aus Hall abdriftet. Begleitet von den dezenten Synthies ihrer Weggefährtin Skiba Shapiro macht sie alternativen Soul Dream-Pop. Aber wer kümmert sich heute schon noch um Genres – dass sie sich aus den unterschiedlichsten musikalischen Ecken bedient, ohne sich zu verbiegen, macht Lou Ees zu einer der eindrücklichsten Stimmen der Ostschweiz.

Web

Musik

Manillio

Mundart Rap

KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4

23.00 Uhr



Manuel Liniger, besser bekannt als Manillio, hat schon mit seinem ersten Album «Jede Tag Superstar» aus dem Jahr 2009 eine ganz eigene Linie vorgespurt. Oder sagen wir mehrere: Irgendwo zwischen coolem Grossstadt-Duktus und Kleinstadt-Stolz, zwischen Sonnenbrillenträger und durch-die-Nebelwand-Wanderer, zwischen nachdenklichem Poet und Rapper ohne Furcht und Tadel waren seine spektakulär rhythmisierten Zeilen und Silben schon damals. Auf seinem Drittling «Kryptonit» steckt der Solothurner mit Zürcher Wohnsitz die Grenzen nochmals viel, viel weiter ab. Aber statt sich in dieser auch musikalisch vollzogenen Vielseitigkeit zu verlieren, findet er dadurch mehr zu sich, wie es scheint.

Web

Musik

Meisterrocker

Rock Covers

Birreria
Brühlgasse 45

20.00 Uhr



Mit Hingabe zum Rock'n‘Roll Spirit machen die Jungs von Meisterrocker viele Songs zu eigenen und beinahe neuen Hits. Mal hart, mal laut - Aber immer charmant. Den Weg in ihr Repertoire finden nur Songs mit Abräumerqualitäten von Künstlern wie David Bowie, den Rolling Stones, Led Zeppelin, Lenny Kravitz, Metallica oder AC/DC. Vom Rocksong bis hin zur Gänsehaut-Ballade spielen sie sich quer durch die Rockgeschichte und bleibt sich dabei doch immer selber treu.

Web

Nemo

Mundart Rap

KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4

21.30 Uhr



Nemo Mettler wird dieses Jahr gerade mal 17 Jahre alt und hat im Februar 2016 beim SRF Virus Bounce Cyper für sprachlose Gesichter gesorgt. Vor lauter gestandenen Schweizer Rappern spuckte der junge Bieler seine Lines aus, wie ein hochaktiver Vulkan blubbernde Lava. Das Video dazu verbreitete sich viral. Seitdem ist die Schweiz begeistert und Nemo hat schon sein erstes Album „Momänt-Kids“ releast und das über WhatsApp. Produziert hat er seine Beats übrigens selber.

Web

Musik

Off My Head

Rock/Alternative

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1

21.00 Uhr



Off My Head ist eine junge vierköpfige Band aus der Region St. Gallen.Bisherige Erfahrungen sammelte die ehemalige Schülerband auf kleineren Bühnen und coverten Songs aus unterschiedlichen Musikgenres. Nun gibt es eigene Songs zu hören!

On the Rocks!

Rock Covers

1733
Goliathgasse 29

20.00 Uhr



Spielfreude pur und alles handgemacht: Der Sänger und Gitarrist Thomas, die Gitarristen und Sänger Daniel und Horst, der Bassist Jean-Pierre, der Pianist Rolf und der Schlagzeuger Klaudiusz verfügen für ausreichend Schub und Spielfreude, um das Publikum in Begeisterung zu versetzen. On The Rocks zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben bekannten auch weniger bekannte Songs zum Besten geben. WerdeN Sie Ohrenzeuge, Aha-Erlebnis garantiert. On The Rocks rocks!

Web

Musik

Pedestrians

Reggae, Ska

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1

00.00 Uhr



Seit 3 Jahren spielen die fünf Freunde aus Baden gemeinsam in der Band Pedestrians. Ihr einzigartiger Musikstil ist eine moderne Interpretation von Reggae und Ska, gemischt mit Pop-Lateinischen Rhythmen. Hinzu kommt die tiefe und unglaubliche Stimme von Frontsänger Mike, welche er mit seiner unbeschwerten Art mitbringt. Diese herzliche Mischung bringt gute Laune und jede Menge schwingende Hüften beim Publikum.

Web

Musik

Peter Heger

Boogie Woogie, Swing

National – Zum Goldenen Leuen
Schmiedgasse 30

20.00 Uhr



Peter Heger, dieser Name ist aus der deutschen Boogie-Woogie und Ragtime Szene längst nicht mehr wegzudenken. Wer ihn kennt ist fasziniert, wie unglaublich flink seine Hände über die Tasten rasen. Gerade Tempo und Virtuosität des Pianisten faszinieren das Publikum. Seine Verknüpfung von klassischer Klaviermusik und fetzigen Boogie-Rhythmen ist unnachahmbar.

Web

Musik

Reggie’s Doo

Soul, Funk

Picante
Augustinergasse 25 (Zutritt ab 25 Jahren)

20.00 Uhr



Reggie sagt gerne er sei der legitime Sohn von James Brown und Aretha Franklin – wenn er singt, weiss man nicht, ob es wirklich nur ein Spass war. Reggies grosses Talent liegt darin, das Publikum mit seiner einzigartigen Bühnenpräsenz innerhalb von Sekunden zu elektrisieren. Seine warme, kräftige Stimme verfügt über eine ausgeprägte Dynamik mit feinsten Nuancen. Sweet Soul Music, welche garantiert in die Beine fährt!

Web

Rob Ryan Road Show

Roadhouse, Rockabilly und Americana

Stars and Stripes
Oberer Graben 27

20.00 Uhr



Die Rob Ryan Road Show ist nun seit sechs Jahren „On The Road“. 2008 in Berlin vom amerikanischen Mastermind und Sänger Robert Ryan und Bassisten Ralf Sommer gegründet, hat die Band im Juli 2012 bereits ihr viertes Album an den Start gebracht. In den letzten 6 Jahren hat die Band bereits über 500 Shows in ganz Europa gespielt und sich sowohl auf Rockabilly wie auch auf Country Festivals von Stockholm bis Rom einen Platz in der oberen Liga der neuen Roots Bands gesichert. Ihr unverwechselbarer High Energy Honky Tonk-Sound ist ein Mix aus Memphis und Backersfield, aus Hank 3, Buck Owens und dem dampfenden Rockabilly eines Ronnie Dawsons.

Web

Musik

Royal Flush

Rock'n'Roll, Rockabilly

Restaurant Marktplatz
Neugasse 2

20.00 Uhr



Die 4 Musiker – alle aus der Region Solothurn – lassen mit frechen Riffs und reissenden Beats ihrer unkomplizierten Art freien Lauf – Hauptsache Bühne, Strom und ein Publikum, das sich noch um den Rock'n'Roll zu verstehen weiss. Das macht einen geselligen Abend zu einem unvergesslichen Feuerwerk voller Rock'n'Roll und Rockabilly.

Web

Musik

Royal Riot

Singer-/Songwriter, Pop, Rock

Blumenmarkt
Oberer Graben 3

22.00 Uhr



Jung, cool und sprudelnd zelebrieren sie das Leben mit all seinen Marotten. Ob Rock, Funk, Pop oder einfach nur hoffnungslos romantisch: Unbestechlich und unverdorben stehen Royal Riot am Anfang eines Abenteuers. Sie nehmen dich mit auf ihre Reise – die Reise einer musikalischen Selbstfindung dreier Jungs, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und gerade deshalb überzeugt sind, das vollkommene Musiktrio zu sein.

Web

Musik

The Malcolm Green Experience

Bluesrock, Soul, Funk

news Café Musikbar
Oberer Graben 8

20.00 Uhr



Der St.Galler Soulsänger und Saxophonist Malcolm Green ist seit Jahren ein Garant für Soulsongs, welche unter die Haut gehen. Mit seiner Band interpretiert er Balladen genauso wie Rhythm & Blues, Reggae, Scat, Rock'n'Roll, Bossa Nova und aktuelle Hits.

Web

Musik

Saint City Orchestra

Irish Rock

The Irish Pub Brühltor
Brühlgasse

20.00 Uhr



Vier Stimmen, zwei Gitarren, eine Mandoline, ein Akkordeon, eine Geige, ein Bass und ein Tamburin: Mehr ist manchmal eben doch mehr. Wenn das Saint City Orchestra loslegt, ist der Irish Rock nicht mehr fern. Ihre unverwechselbaren Interpretationen von Flogging Molly, Dropkick Murphys, Mumford & Sons und vielen mehr kombinieren die kreativen St.Galler mit typischen Irish Jigs. Da bleibt kein Bein ruhig stehen und kein T-Shirt trocken.

Web

Musik

Sidestream Philosophy

Rock

Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42

21.00 Uhr



Sidestream Philosophy ist eine vierköpfige Band aus der Ostschweiz die mit spannenden Melodien eine Fülle von Rockvariationen präsentiert. Der Einfluss durch 60er und 70er Jahre ist unüberhörbar. Dennoch überrascht die Band stets mit Klängen aus Jazz, Blues oder sogar Grunge, welche äusserst clever in die Songs integriert sind. Diese Vielfältigkeit lässt einen brandneuen und doch sehr vertrauten Alternativ-Rock entstehen.

Web

Musik

Silent Neighbor

Singer-/ Songwriter, Pop, Rock

The Room
Brühlgasse 19

20.00 Uhr



In einer Welt, die vor lauter Helligkeit kaum mehr zu erkennen ist, bringt «silent neighbor» wieder etwas Dunkel ins Licht. Wo Stille als verdächtig gilt und Einsamkeit als asozial, zelebrieren die Songs vom Zürcher Songwriter Philipp Saner eine Musse, die im Zeitalter der permanenten Selbstvermarktung an Subversion grenzt. In fahlem Kerzenschein durchdringen sie die verlassenen Stollen einer verdrängten und verkümmerten Emotionalität. Dabei kann es schnell einmal zu Explosionen kommen. Und da tun sich durchaus auch Abgründe auf. Und in die kann man auch hineinfallen. Und das kann man sogar geniessen.

Web

Musik

Soulessence

Blues, Soul, Swing

Blumenmarkt
Oberer Graben 3

20.00 Uhr



Ein Mix aus Swing, Blues und Soul, dazu noch etwas Pop und das Ganze in einer Leichtigkeit gespielt, die einfach mitreisst und begeistert. So sieht das Erfolgskonzept von Soulessence aus. Frontfrau Daniela Link überzeugt mit ihrer warmen und rauen Stimme. Dazu kommen ein groovig- swingiger Gesamtsound und virtuose Improvisationen von Piano und Saxophon. Ebendiese Vielfalt und Leidenschaft der 5 fünf jungen Musiker, haben bereits ein breites Publikum angesprochen und in seinen Bann gezogen.

Web

Musik

Tears For Beers

Gangsta Blues

Restaurant Bierfalken
Spisergasse 9a

20.00 Uhr



Tears For Beers grooven richtig los. Die Band spielt schweren Gangsta Blues, dazu eine geballte Ladung Rock und eine Prise knackigen Funk. Die Rhythm & Blues-Truppe legt bei Open Air Festivals, Club-Konzerten und Party-Gigs eine ultimative Liveshow auf die Bretter. Den Zuschauer erwartet ein explosives und schweisstreibendes Spektakel.

Web

Musik

The Dirty Bastards

Rock Covers

Time Out Musicbar
Engelgasse

20.00 Uhr



Die fünfköpfige Rockcoverband spielt Handverlesenes der letzten 40 Jahre Musikgeschichte. Über 200 Konzerte im In- und Ausland (Belgien, Dänemark, Deutschland, Schweden) haben die Jungs zusammengeschweisst und zu einem satten Liveact geformt. Die unbändige Spielfreude geht direkt in die Tanzbeine. Dirty Rock And Roll eben!

Web

Musik

Törs

Live Elektro

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27

20.00 Uhr



Tauche mit Törs in eine andere Welt und lass dich von den Bässen des Live-Elektro-Duos aus St. Gallen treiben. Mal monoton, mal melodiös präsentieren sie sich mit eigenen Synthiesounds und rhythmischen Beats, die zum tanzen animieren.

Web

Musik

Valeria Eva und Banda Zoà

Brazil Music, Samba, Bossa Nova

Restaurant Metzgertor
Metzgergasse 31

20.00 Uhr



Valeria Eva ist eine junge, sympathische, multitalentierte Künstlerin aus Sao Paulo. Die brasilianische Musik-Kultur wurde ihr in die Wiege gelegt. Mit viel Liebe, Engagement und ihrem Können hat sich Valeria Eva inzwischen als angesehene Sängerin in allen Stilrichtungen der brasilianischen Musik, von Bossa Nova, Samba, Reggae, Axé, Forro, Frévo bis Pop etabliert. Begleitet wird sie von der Banda Zoà die ebenfalls aus Brasilien stammt und den Rhythmus im Blut hat.

Web

Musik

Zéphyr Combo

Folk, Gypsy

L’Ultimo Bacio
Poststrasse 14

20.00 Uhr



Zéphyr Combo vereinen folkige Chansons mit Gipsygroove. Eine musikalische Reise mit Handorgelrock, bissigen Satiren, wirren Trinkliedern und Träumereien. Aus allen Himmelsrichtungen treffen sich die Winde zum wirbelnden Tanz über Land und Meer. Präsentiert werden die vorwiegend selbstgeschriebenen Chansons mit Geige, Klavier, Akkordeon, Drehleier, Querflöte, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Die Musik eignet sich sowohl zum Zuhören und Wegträumen wie auch zum Tanzen.

Web

Musik

Du kannst die Karte verschieben, um alles zu sehen.
Klick auf die Sterne, um Informationen über die Lokale zu erhalten.
1733 - Weinlokal St.Gallen
Goliathgasse 29


On the Rocks!
Rock Covers
20.00 Uhr

Karte
Einstein St.Gallen
Berneggstrasse 2


Gion Stump & The Lighthouse Project
Pop
20.00 Uhr

Karte
El Miguel
Haldenstrasse 1


Baracoa Allstar
Pop and Rock Covers
20.00 Uhr

Karte
The Irish Pub Brühltor
Brühlgasse 11


Saint City Orchestra
Irish Rock
20.00 Uhr

Karte
Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42


Sidestream Philosophy
Rock
21.00 Uhr

Basement Saints
Rock’n’Roll
22.00 Uhr

Karte
In and Out Coffee Restaurant
Neugasse 46


iMoreez
Acoustic Covers
20.00 Uhr

Karte
KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4


Nemo
Mundart Rap
21.30 Uhr

Manillio
Mundart Rap
23.00 Uhr

Karte
Rest. National - Zum Goldenen Leuen
Schmiedgasse 30


Peter Heger
Boogie Woogie, Swing
20.00 Uhr

Karte
news Café Musikbar
Oberer Graben 8


The Malcolm Green Experience
Bluesrock, Soul, Funk
20.00 Uhr

Karte
OYA Bar & Kafé
Schwertgasse 27


Törs
Live Elektro
20.00 Uhr

FIJI
Synthpop, Elektro
22.00 Uhr

DJ Filip Berger
Deep House, Tech House, Indie Dance
00.00 Uhr

Karte
Picante Bar
Augustinergasse 25 (Zutritt ab 25 Jahren)


Reggie’s Doo
Soul, Funk
20.00 Uhr

Karte
Rest. Bierfalken
Spisergasse 9a


Tears For Beers
Gangsta Blues
20.00 Uhr

Karte
Rest. Marktplatz
Neugasse 2


Royal Flush
Rock'n'Roll, Rockabilly
20.00 Uhr

Karte
Metzgertor
Metzgergasse 31


Valeria Eva und Banda Zoà
Brazil Music, Samba, Bossa Nova
20.00 Uhr

Karte
Rock Story
Augustinergasse 26


Johnny Trouble
Rockabilly und Country
20.00 Uhr

Karte
The Room
Brühlgasse 19


The Silent Neighbor
Singer-/ Songwriter, Pop, Rock
20.00 Uhr

Karte
Spitalkeller
Spitalgasse 10


A little Green
Irish Folk
20.00 Uhr

Karte
Splügeneck
St.Georgenstr. 4


The Larry Woodley Band
Blues
20.00 Uhr

Karte
Stars and Stripes
Oberer Graben 27


Rob Ryan Road Show
Roadhouse, Rockabilly und Americana
20.00 Uhr

Karte
Talhof Jugendbeiz
Unterer Brühl 1


Off My Head
Rock/Alternative
21.00 Uhr

Lou Ees
Soul Dream Pop
22.30 Uhr

Pedestrians
Reggae, Ska
00.00 Uhr

Karte
Torpedo Bar
Katharinengasse 22


Desperado
Pop, Rock Covers
20.00 Uhr

Karte
Blumenmarkt
Oberer Graben 3


Soulessence
Blues, Soul, Swing
20.00 Uhr

Royal Riot
Akustik-Pop
22.00 Uhr

Karte
Time Out Musicbar
Engelgasse


The Dirty Bastards
Rock Covers
20.00 Uhr

Karte
Birreria
Brühlgasse 45


Meisterrocker
Rock Covers
20.00 Uhr

Karte
Grabenhalle
Unterer Graben


Delirious Mob Crew
Indietronic
21.00 Uhr

Gypsy Sound System Orkestra
Gypsy, Balkan Brass, Swing
22.00 Uhr

Karte
Brasserie Walhalla
Bahnhofplatz


Andy Egert Blues Band
Blues
20.00 Uhr

Karte
L’Ultimo Bacio
Poststrasse 14


Zéphyr Combo
Folk, Gypsy
20.00 Uhr

Karte
Ivy Club
Bahnhofstrasse 10


Afterparty

Karte
Gentile
Vadianstrasse 14


Just Two
Pop and Rock Covers
20.00 Uhr

Karte
29 Lokale

1733 - Weinlokal St.Gallen

Goliathgasse 29

On the Rocks!
Rock Covers
20.00 Uhr

Karte

Birreria

Brühlgasse 45

Meisterrocker
Rock Covers
20.00 Uhr

Karte

Blumenmarkt

Oberer Graben 3

Soulessence
Blues, Soul, Swing
20.00 Uhr

Royal Riot
Akustik-Pop
22.00 Uhr

Karte

Brasserie Walhalla

Bahnhofplatz

Andy Egert Blues Band
Blues
20.00 Uhr

Karte

Einstein St.Gallen

Berneggstrasse 2

Gion Stump & The Lighthouse Project
Pop
20.00 Uhr

Karte

El Miguel

Haldenstrasse 1

Baracoa Allstar
Pop and Rock Covers
20.00 Uhr

Karte

Grabenhalle

Unterer Graben

Delirious Mob Crew
Indietronic
21.00 Uhr

Gypsy Sound System Orkestra
Gypsy, Balkan Brass, Swing
22.00 Uhr

Karte

In and Out Coffee Restaurant

Neugasse 46

iMoreez
Acoustic Covers
20.00 Uhr

Karte

The Irish Pub Brühltor

Brühlgasse 11

Saint City Orchestra
Irish Rock
20.00 Uhr

Karte

Jugendkulturraum Flon

Davidstrasse 42

Sidestream Philosophy
Rock
21.00 Uhr

Basement Saints
Rock’n’Roll
22.00 Uhr

Karte

Ivy Club

Bahnhofstrasse 10

Afterparty

Karte

KUGL Kultur am Gleis

Güterbahnhofstrasse 4

Nemo
Mundart Rap
21.30 Uhr

Manillio
Mundart Rap
23.00 Uhr

Karte

Metzgertor

Metzgergasse 31

Valeria Eva und Banda Zoà
Brazil Music, Samba, Bossa Nova
20.00 Uhr

Karte

Rest. National - Zum Goldenen Leuen

Schmiedgasse 30

Peter Heger
Boogie Woogie, Swing
20.00 Uhr

Karte

news Café Musikbar

Oberer Graben 8

The Malcolm Green Experience
Bluesrock, Soul, Funk
20.00 Uhr

Karte

OYA Bar & Kafé

Schwertgasse 27

Törs
Live Elektro
20.00 Uhr

FIJI
Synthpop, Elektro
22.00 Uhr

DJ Filip Berger
Deep House, Tech House, Indie Dance
00.00 Uhr

Karte

Picante Bar

Augustinergasse 25

Reggie’s Doo
Soul, Funk
20.00 Uhr

Karte

Rest. Bierfalken

Spisergasse 9a

Tears For Beers
Gangsta Blues
20.00 Uhr

Karte

Rest. Marktplatz

Neugasse 2

Royal Flush
Rock'n'Roll, Rockabilly
20.00 Uhr

Karte

Rock Story

Augustinergasse 26

Johnny Trouble
Rockabilly und Country
20.00 Uhr

Karte

The Room

Brühlgasse 19

The Silent Neighbor
Singer-/ Songwriter, Pop, Rock
20.00 Uhr

Karte

Spitalkeller

Spitalgasse 10

A little Green
Irish Folk
20.00 Uhr

Karte

Splügeneck

St.Georgenstr. 4

The Larry Woodley Band
Blues
20.00 Uhr

Karte

Stars and Stripes

Oberer Graben 27

Rob Ryan Road Show
Roadhouse, Rockabilly und Americana
20.00 Uhr

Karte

Torpedo Bar

Katharinengasse 22

Desperado
Pop, Rock Covers
20.00 Uhr

Karte

L’Ultimo Bacio

Poststrasse 14

Zéphyr Combo
Folk, Gypsy
20.00 Uhr

Karte

Gentile

Vadianstrasse 14

Just Two
Pop and Rock Covers
20.00 Uhr

Karte

Talhof Jugendbeiz

Torstrasse 14

Off My Head
Rock/Alternative
21.00 Uhr

Lou Ees
Soul Dream Pop
22.30 Uhr

Pedestrians
Reggae, Ska
00.00 Uhr

Karte

Time Out Musicbar

Engelgasse

The Dirty Bastards
Rock Covers
20.00 Uhr

Karte

Honky Tonk 2015
Incognito Productions AG
Heiligkreuzstrasse 9
9008 St.Gallen
Switzerland

Tel: +41 (0) 71 223 41 01
kontakt@honky-tonk.ch
www.incognito.ch


Impressum
Nemo
Mundart Rap

KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4
21.30 Uhr

Nemo Mettler wird dieses Jahr gerade mal 17 Jahre alt und hat im Februar 2016 beim SRF Virus Bounce Cyper für sprachlose Gesichter gesorgt. Vor lauter gestandenen Schweizer Rappern spuckte der junge Bieler seine Lines aus, wie ein hochaktiver Vulkan blubbernde Lava. Das Video dazu verbreitete sich viral. Seitdem ist die Schweiz begeistert und Nemo hat schon sein erstes Album „Momänt-Kids“ releast und das über WhatsApp. Produziert hat er seine Beats übrigens selber.

Manillio
Mundart Rap

KUGL Kultur am Gleis
Güterbahnhofstrasse 4
23.00 Uhr

Manillio hat schon mit seinem ersten Album eine ganz eigene Linie vorgespurt. Irgendwo zwischen coolem Grossstadt-Duktus und Kleinstadt-Stolz, zwischen Sonnenbrillenträger und durch-die-Nebelwand-Wanderer, zwischen nachdenklichem Poet und Rapper ohne Furcht und Tadel waren seine spektakulär rhythmisierten Zeilen und Silben schon damals. Auf seinem Drittling «Kryptonit» steckt er nun die Grenzen nochmals viel weiter ab. Aber statt sich in dieser auch musikalisch vollzogenen Vielseitigkeit zu verlieren, findet er dadurch mehr zu sich.

Sidestream Philosophy
Rock

Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42
21.00 Uhr

Sidestream Philosophy ist eine vierköpfige Band aus der Ostschweiz die mit spannenden Melodien eine Fülle von Rockvariationen präsentiert. Der Einfluss durch 60er und 70er Jahre ist unüberhörbar. Dennoch überrascht die Band stets mit Klängen aus Jazz, Blues oder sogar Grunge, welche äusserst clever in die Songs integriert sind. Diese Vielfältigkeit lässt einen brandneuen und doch sehr vertrauten Alternativ-Rock entstehen.

Basement Saints
Rock’n’Roll

Jugendkulturraum Flon
Davidstrasse 42
22.00 Uhr

Wer die Gruppe Basement Saints nicht kennt, ist selbst schuld und verpasst etwas. Der Sound, wie sie ihn selbst beschreiben: „Rock’n’Roll for the Free Soul“. In der Musik hört man sie heraus, die Seele. Tiefgründige Songs, wie “Brother” oder “Rainbow Nation”, packen den Zuhörer. Die dreiköpfige Band kommt aus dem Schweizerischen Kanton Solothurn und existiert seit August 2013. Wenn man sie spielen hört, fällt gar nicht auf, dass sie ohne Bassist spielen. Ihrem Rock’n’Roll schadet das keineswegs, denn sie reissen das Publikum trotzdem mit und kein Fuss steht mehr still.

Just Two
Bluesrock, Soul, Funk

Gentile
Vadianstrasse 14
22.00 Uhr

Just Two begnügen sich bei weitem nicht mit der oberflächlichen Imitation von bekannten Songs. Durch Kreativität und musikalischem Können gelingt es den beiden Profimusikern, ihrer reichhaltigen Palette an Coverversionen die von Anastasia über Sting, Randy Crawford und Toni Braxton von Texas bis Bananarama reicht, einen kompakten und unverkennbaren Sound zu verleihen.

Baracoa Allstar
Salsa, Bachata, Latin

El Miguel
Haldenstrasse 1
20.00 Uhr

Die Baracoa Allstar ist eine Band die kubanische Musik spielt. Den Son Cubano, der seine Wurzeln im Oriente Kubas in Baracoa hat, interpretieren sie mit ihrem traditionellen und eigenen modernen Style. Mit der Musik vom Buena Vista Social Club bis zur modernen Salsa und romantischen Bachatas ist für jeden Latin-Musik Liebhaber etwas dabei.

Gion Stump & The Lighthouse Project
Pop

Einstein Bar
Berneggstrasse 2
20.00 Uhr

So abgründig die Kulisse des neuen Albums von Gion Stump & The Lighthouse Project auch anmuten mag – den 5 jungen Musikern aus St.Gallen gelingt es doch immer wieder, ihren Hang zur larmoyant-düsteren Stimmungskunst zum Positiven hin zu verklären. Ein melancholisch-nachdenklicher Grundtenor ist zwar sämtlichen Liedern und Texten von Beginn an eingeschrieben, trotzdem sind die experimentellen Pop-Songs mit ihren eingängigen Melodien und der einen oder anderen Portion Ironie letztlich keineswegs bloss etwas für sentimentale Gemüter.

Im Paul findet die Partyreihe Just Black statt. Mit dem Festivalbändel vom Honky Tonk erhält man dazu einen ermässigten Eintritt von CHF 10.00.

Web
Off My Head
Rock/Alternative

Talhof Jugendbeiz
Unterer Brühl 1
21.00 Uhr

Off My Head ist eine junge vierköpfige Band aus der Region St. Gallen.Bisherige Erfahrungen sammelte die ehemalige Schülerband auf kleineren Bühnen und coverten Songs aus unterschiedlichen Musikgenres. Nun gibt es eigene Songs zu hören!

Zéphyr Combo
Folk, Gypsy

L’Ultimo Bacio
Poststrasse 14
20.00 Uhr

Zéphyr Combo vereinen folkige Chansons mit Gipsygroove. Eine musikalische Reise mit Handorgelrock, bissigen Satiren, wirren Trinkliedern und Träumereien. Aus allen Himmelsrichtungen treffen sich die Winde zum wirbelnden Tanz über Land und Meer. Präsentiert werden die vorwiegend selbstgeschriebenen Chansons mit Geige, Klavier, Akkordeon, Drehleier, Querflöte, Gitarre, Bass und Schlagzeug. Die Musik eignet sich sowohl zum Zuhören und Wegträumen wie auch zum Tanzen.

Larry Woodley Band
Blues

Splügeneck
St. Georgenstrasse 4
20.00 Uhr

Als Sänger, Gitarrist und Pianist erlangte Larry Woodley grosse Anerkennung als erstklassiger Musiker und Unterhaltungskünstler. Seit vielen Jahren begeistert er weltweit sein Publikum und zieht es in seinen Bann. Larry's Wurzeln liegen in seinen bescheidenen Anfängen als Strassenmusiker in den Unterführungen von Boston, Massachusetts. In der Zwischenzeit kann er auf verschiedene, grosse Musikfestivals und Kulturauftritte überall in Europa zurückblicken. Nicht verpassen!

Rob Ryan Road Show
Roadhouse, Rockabilly und Americana

Stars and Stripes
Oberer Graben 27
20.00 Uhr

Die Rob Ryan Road Show ist nun seit sechs Jahren „On The Road“. 2008 in Berlin vom amerikanischen Mastermind und Sänger Robert Ryan und Bassisten Ralf Sommer gegründet, hat die Band im Juli 2012 bereits ihr viertes Album an den Start gebracht. In den letzten 6 Jahren hat die Band bereits über 500 Shows in ganz Europa gespielt und sich sowohl auf Rockabilly wie auch auf Country Festivals von Stockholm bis Rom einen Platz in der oberen Liga der neuen Roots Bands gesichert. Ihr unverwechselbarer High Energy Honky Tonk-Sound ist ein Mix aus Memphis und Backersfield, aus Hank 3, Buck Owens und dem dampfenden Rockabilly eines Ronnie Dawsons.

Peter Heger
Boogie Woogie, Swing

National – Zum Goldenen Leuen
Schmiedgasse 30
20.00 Uhr

Peter Heger, dieser Name ist aus der deutschen Boogie-Woogie und Ragtime Szene längst nicht mehr wegzudenken. Wer ihn kennt ist fasziniert, wie unglaublich flink seine Hände über die Tasten rasen. Gerade Tempo und Virtuosität des Pianisten faszinieren das Publikum. Seine Verknüpfung von klassischer Klaviermusik und fetzigen Boogie-Rhythmen ist unnachahmbar.

The Malcolm Green Experience
Bluesrock, Soul, Funk

news Café Musikbar
Oberer Graben 8
20.00 Uhr

Der St.Galler Soulsänger und Saxophonist Malcolm Green ist seit Jahren ein Garant für Soulsongs, welche unter die Haut gehen. Mit seiner Band interpretiert er Balladen genauso wie Rhythm & Blues, Reggae, Scat, Rock'n'Roll, Bossa Nova und aktuelle Hits.

Meisterrocker
Rock Covers

Birreria
Brühlgasse 45
20.00 Uhr

Mit Hingabe zum Rock'n‘Roll Spirit machen die Jungs von Meisterrocker viele Songs zu eigenen und beinahe neuen Hits. Mal hart, mal laut - Aber immer charmant. Den Weg in ihr Repertoire finden nur Songs mit Abräumerqualitäten von Künstlern wie David Bowie, den Rolling Stones, Led Zeppelin, Lenny Kravitz, Metallica oder AC/DC. Vom Rocksong bis hin zur Gänsehaut-Ballade spielen sie sich quer durch die Rockgeschichte und bleibt sich dabei doch immer selber treu.

Web
Silent Neighbor
Singer-/ Songwriter, Pop, Rock

The Room
Brühlgasse 19
20.00 Uhr

In einer Welt, die vor lauter Helligkeit kaum mehr zu erkennen ist, bringt «silent neighbor» wieder etwas Dunkel ins Licht. Wo Stille als verdächtig gilt und Einsamkeit als asozial, zelebrieren die Songs vom Zürcher Songwriter Philipp Saner eine Musse, die im Zeitalter der permanenten Selbstvermarktung an Subversion grenzt. In fahlem Kerzenschein durchdringen sie die verlassenen Stollen einer verdrängten und verkümmerten Emotionalität. Dabei kann es schnell einmal zu Explosionen kommen. Und da tun sich durchaus auch Abgründe auf. Und in die kann man auch hineinfallen. Und das kann man sogar geniessen.

Saint City Orchestra
Irish Rock

The Irish Pub Brühltor
Brühlgasse
20.00 Uhr

Vier Stimmen, zwei Gitarren, eine Mandoline, ein Akkordeon, eine Geige, ein Bass und ein Tamburin: Mehr ist manchmal eben doch mehr. Wenn das Saint City Orchestra loslegt, ist der Irish Rock nicht mehr fern. Ihre unverwechselbaren Interpretationen von Flogging Molly, Dropkick Murphys, Mumford & Sons und vielen mehr kombinieren die kreativen St.Galler mit typischen Irish Jigs. Da bleibt kein Bein ruhig stehen und kein T-Shirt trocken.

A little Green
Irish Folk

Spitalkeller
Spitalgasse 10
20.00 Uhr

Unzählige Instrumente, vier Freunde, ein Herz. Was diese Musiker auf die Bühne zaubern, ist an Stimmung und Spielfreude kaum zu überbieten. Im Repertoire befinden sich vielseitig arrangierte Irish Tunes, süditalienische Canzoni und bretonische Chansons. Alles mit einem Charme präsentiert, dass man nicht genug bekommen kann. Mitreissende, tanzbare Musik, die unter die Haut geht und einen spüren lässt, was das Leben alles zu bieten hat.

Web
Törs
Live Elektro

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27
20.00 Uhr

Tauche mit Törs in eine andere Welt und lass dich von den Bässen des Live-Elektro-Duos aus St. Gallen treiben. Mal monoton, mal melodiös präsentieren sie sich mit eigenen Synthiesounds und rhythmischen Beats, die zum tanzen animieren.

Reggie’s Doo
Soul, Funk

Picante
Augustinergasse 25 (Zutritt ab 25 Jahren)
20.00 Uhr

Reggie sagt gerne er sei der legitime Sohn von James Brown und Aretha Franklin – wenn er singt, weiss man nicht, ob es wirklich nur ein Spass war. Reggies grosses Talent liegt darin, das Publikum mit seiner einzigartigen Bühnenpräsenz innerhalb von Sekunden zu elektrisieren. Seine warme, kräftige Stimme verfügt über eine ausgeprägte Dynamik mit feinsten Nuancen. Sweet Soul Music, welche garantiert in die Beine fährt!

Web
Royal Flush
Rock'n'Roll, Rockabilly

Restaurant Marktplatz
Neugasse 2
20.00 Uhr

Die 4 Musiker – alle aus der Region Solothurn – lassen mit frechen Riffs und reissenden Beats ihrer unkomplizierten Art freien Lauf – Hauptsache Bühne, Strom und ein Publikum, das sich noch um den Rock'n'Roll zu verstehen weiss. Das macht einen geselligen Abend zu einem unvergesslichen Feuerwerk voller Rock'n'Roll und Rockabilly.

FIJI
Synthpop, Elektro

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27
22.00 Uhr

Musik berührt oder bewegt. Steht FIJI auf dem Cover, so ist beides zugleich der Fall. Mit Schlagkraft und Sexappeal vermitteln Simone de Lorenzi und Simon Schüttel das lang anhaltende Gefühl einer verschwitzten Nacht des Fremdgehens und drängen als solches bis tief ins Gewissen. FIJI rockte schon zusammen mit Madness und Santigold das Jazzfestival in Montreux, spielte als Support von Vive la Fête oder Goldfrapp und rüttelte die Fassaden der Discohallen Münchens, Mailands und Wiens durch.

Aftershowparty mit DJ Filip Berger
Deep House

Oya Bar & Kafé
Schwertgasse 27
00.00 Uhr

Filip Berger steht für feinen Elektro, der auf dem Trommelfell zergeht – serviert direkt vom Plattenteller: beruhigend. einhüllend. mitwippend. wegtragend.

Tears For Beers
Gangsta Blues

Restaurant Bierfalken
Spisergasse 9a
20.00 Uhr

Tears For Beers grooven richtig los. Die Band spielt schweren Gangsta Blues, dazu eine geballte Ladung Rock und eine Prise knackigen Funk. Die Rhythm & Blues-Truppe legt bei Open Air Festivals, Club-Konzerten und Party-Gigs eine ultimative Liveshow auf die Bretter. Den Zuschauer erwartet ein explosives und schweisstreibendes Spektakel.

On the Rocks!
Rock Covers

1733 Weinlokal
Goliathgasse 29
20.00 Uhr

Spielfreude pur und alles handgemacht: Der Sänger und Gitarrist Thomas, die Gitarristen und Sänger Daniel und Horst, der Bassist Jean-Pierre, der Pianist Rolf und der Schlagzeuger Klaudiusz verfügen für ausreichend Schub und Spielfreude, um das Publikum in Begeisterung zu versetzen. On The Rocks zeichnen sich dadurch aus, dass sie neben bekannten auch weniger bekannte Songs zum Besten geben. WerdeN Sie Ohrenzeuge, Aha-Erlebnis garantiert. On The Rocks rocks!

Valeria Eva und Banda Zoà
Brazil Music, Samba, Bossa Nova

Restaurant Metzgertor
Metzgergasse 31
20.00 Uhr

Valeria Eva ist eine junge, sympathische, multitalentierte Künstlerin aus Sao Paulo. Die brasilianische Musik-Kultur wurde ihr in die Wiege gelegt. Mit viel Liebe, Engagement und ihrem Können hat sich Valeria Eva inzwischen als angesehene Sängerin in allen Stilrichtungen der brasilianischen Musik, von Bossa Nova, Samba, Reggae, Axé, Forro, Frévo bis Pop etabliert. Begleitet wird sie von der Banda Zoà die ebenfalls aus Brasilien stammt und den Rhythmus im Blut hat.

Web
Desperado
Rock, Pop, Covers

Torpedo Bar
Katharinengasse 22
20.00 Uhr

Das Erfolgsrezept der Partyband Desperado aus der Rhein-Main Metropole Frankfurt ist bestechend einfach. Sie mischen die Hits der 70er, 80er und 90er Jahren mit den Hits der heutigen Superstars. Bob Marley trifft auf Avicii, Johnny Cash auf Kings of Leon und Michael Jackson auf Bruno Mars. Heraus kommt dabei ein hochprozentiger, unwiderstehlicher Partycocktail.

Delirious Mob Crew
Indietronic

Grabenhalle
Unterer Graben
21.00 Uhr

Die junge Band Delirious Mob Crew schickt sich an die Musikwelt zu erobern. Einordnen in ein bestimmtes Genre will sich die Band eigentlich nicht, das schwankt von Song zu Song. Sie machen Gitarren und Synthesizer Musik. Erfolge bis jetzt?! Gewinner OpenAir Lumnezia Startrampe, Zweiter Kammgarnstars, Zweiter beim BandXOst 2015. Vorhaben?! Bis in alle Ewigkeit Musik machen, die der Band selbst und bestenfalls auch noch anderen Menschen gefällt.

Johnny Trouble
Rockabilly und Country

Rock Story
Augustinergasse 26
20.00 Uhr

Sie sind die Botschafter von vorgestern, die auf der Konzertbühne die 50er Jahre wieder auferstehen lassen. Mit Gitarren und Kontrabass spielen sie den Beat jener Jahre, in denen sich Rock’n’Roll und Country Musik noch weit voneinander entfernt hatten. Im Repertoire hat die Band viele Songs, die aus der Feder von Johnny Cash stammen. Dazwischen gibt es aber auch Stücke von anderen Interpreten und eine grosse Anzahl eigener Songs. Kurz: Ein paar Coversongs, ein paar eigene Songs, ein dutzend Cash-Songs und das ganze vereint in einer richtigen 50er Jahre Show.

Tigershead
Biotechno

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1
00.15 Uhr

Bepackt mit E-Kontrabass, Synthie, Congas, Snare, Gitarre, Guacharaca und einer ordentlichen Bassdrum machen sich Tigershead auf in die Clubs dieser Welt. Die erdigen Instrumente vermählen sie mit monoton tanzbarer Techno-Substanz und begründen gleich ihr eigenes Genre: Biotechno. Mal psychedelisch, mal die Faust aufs Auge; beziehungsweise den Bass in den Magen. Das ist Tigershead: Revolutionized Disco!

Royal Riot
Blumenmarkt
Oberer Graben 3
22.00 Uhr

Jung, cool und sprudelnd zelebrieren sie das Leben mit all seinen Marotten. Ob Rock, Funk, Pop oder einfach nur hoffnungslos romantisch: Unbestechlich und unverdorben stehen Royal Riot am Anfang eines Abenteuers. Sie nehmen dich mit auf ihre Reise – die Reise einer musikalischen Selbstfindung dreier Jungs, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und gerade deshalb überzeugt sind, das vollkommene Musiktrio zu sein.

Covernoise
Rock

Time Out Musicbar
Engelgasse
20.00 Uhr

Das Repertoire von Covernoise beinhaltet einen sehr breiten Querschnitt der wohl angesagtesten Songs des Rock. Grosse Hits von Bands wie AC/DC, ZZ Top, Metallica aber auch Chuck Berry oder Elvis definieren das Repertoire von Covernoise. Damit diese Songs auch alle so gut gespielt werden wie vom Original hat die Band viel geprobt und sehr viele Konzerte gespielt. Immer mit dem einen Ziel: „Die Bude muss gerockt werden!“ Und die „Bude“ wird sicherlich auch gerockt!

Gypsy Sound System Orkestra
Gypsy, Balkan Brass, Swing

Grabenhalle
Unterer Graben
22.00 Uhr

Das Gypsy Sound System Orkestra sind die Meister der Fusion: Balkan Brass, Tarantella, Bhangra, Flamenco, Cumbia, Electro, Drum'n'Bass oder Breakbeats sind die Zutaten für diesen feurigen Musikeintopf. Was diese Musikstile angeht, ist die Genfer Band wohl im Moment eine der kreativsten dieser Szene. Wie ein Tornado wirbelt das Gypsy Sound System Orkestra damit über den ganzen Erdball und wird euch eine unvergessliche Nach bescheren.

Andy Egert Blues Band
Blues

Brasserie Walhalla
Bahnhofplatz
20.00 Uhr

Die Andy Egert Blues Band, eine feste Grösse in der Schweizer Blues-Szene, ist ein Garant für Blues im Stil von Eric Clapton, Alvin Lee, Peter Green, Johnny Winter, Freddie King sowie für Akustik-Blues à la Robert Johnson. All dies vermischt Andy Egert mit seinem ganz persönlichen und tiefen Gefühl für den Blues. Die Band aus der Südostschweiz ist mittlerweile seit gut 16 Jahren im Geschäft. Stetige Livepräsenz in der Schweiz und Tourneen durch Holland, Österreich, Polen, Litauen, Italien und Deutschland haben den ehemaligen Strassenmusiker auch auf der internationalen Bühne bekannt gemacht.

iMoreez
Acoustic Covers

In and Out Coffee Restaurant
Neugasse 46
20.00 Uhr

iMoreez – ist eine Band der besonderen Art. Sie besteht aus zwei begnadeten Musikern. Urs Eberle spielt akustische Gitarre, Rene Pulfer schlägt den Rhythmus auf dem Cajon und beide singen – einmal im Duett, dann wieder als Solisten. Der Sound, den die beiden mit einem Minimum Instrumenten aber einem Maximum an Stimmen erzeugen, verdient das Prädiktat: Einzigartig!

Lou Ees
Soul Dream Pop

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1
22.30 Uhr

“Only time can bring the end and only time can make you begin”, singt Lou Ees während ihre E-Gitarre in ein einsames Meer aus Hall abdriftet. Begleitet von den dezenten Synthies ihrer Weggefährtin Skiba Shapiro macht sie alternativen Soul Dream-Pop. Aber wer kümmert sich heute schon noch um Genres – dass sie sich aus den unterschiedlichsten musikalischen Ecken bedient, ohne sich zu verbiegen, macht Lou Ees zu einer der eindrücklichsten Stimmen der Ostschweiz.

Pedestrians
Reggae, Ska

Jugendbeiz Talhof
Unterer Brühl 1
00.00 Uhr

Seit 3 Jahren spielen die fünf Freunde aus Baden gemeinsam in der Band Pedestrians. Ihr einzigartiger Musikstil ist eine moderne Interpretation von Reggae und Ska, gemischt mit Pop-Lateinischen Rhythmen. Hinzu kommt die tiefe und unglaubliche Stimme von Frontsänger Mike, welche er mit seiner unbeschwerten Art mitbringt. Diese herzliche Mischung bringt gute Laune und jede Menge schwingende Hüften beim Publikum.

Soulessence
Blues, Soul, Swing

Blumenmarkt
Oberer Graben 3
20.00 Uhr

Ein Mix aus Swing, Blues und Soul, dazu noch etwas Pop und das Ganze in einer Leichtigkeit gespielt, die einfach mitreisst und begeistert. So sieht das Erfolgskonzept von Soulessence aus. Frontfrau Daniela Link überzeugt mit ihrer warmen und rauen Stimme. Dazu kommen ein groovig- swingiger Gesamtsound und virtuose Improvisationen von Piano und Saxophon. Ebendiese Vielfalt und Leidenschaft der 5 fünf jungen Musiker, haben bereits ein breites Publikum angesprochen und in seinen Bann gezogen.

The Dirty Bastards
Rock Covers

Time Out Musicbar
Engelgasse
20.00 Uhr

Die fünfköpfige Rockcoverband spielt Handverlesenes der letzten 40 Jahre Musikgeschichte. Über 200 Konzerte im In- und Ausland (Belgien, Dänemark, Deutschland, Schweden) haben die Jungs zusammengeschweisst und zu einem satten Liveact geformt. Die unbändige Spielfreude geht direkt in die Tanzbeine. Dirty Rock And Roll eben!